Dezember 2017 in Köln Primiz
br-columbanus
Kommentare deaktiviert für Regionalkonvent im Dezember 2017 in Köln
and posted in Bericht, Regionalkonvent

Zu Dir hob ich meine Seele empor:
Mein Gott, auf Dich vertraue ich.
(Ps 25,1–2)

Als dieser Vers in alter gre­go­ria­ni­scher Weise erklang, war das neue Jahr gekommen. Wieder beginnt die Kirche aufs Neue den Zyklus der ihr anver­trau­ten Feste, und sie tut dies, indem sie die Ankunft ihres Herrn erwartet: Des Herrn in der Krippe, klein und unschein­bar zunächst, des Herrn aber auch, der kommen wird auf strah­len­den Wolken, zurecht zu bringen den Erdkreis.

Dezember 2017 in Köln Primiz

Die Ankunft des Herrn zu erwarten, kamen Geschwi­ster und Gäste zu uns in den Regio­nal­kon­vent. Eine beson­de­re Freude war es, dass unser Br. Clemens, der im Sep­tem­ber die Pres­by­ter­wei­he zum prie­ster­li­chen Dienst in unserem Orden emp­fan­gen hatte, am Vorabend dieses ersten Advent seine Primiz bei uns feierte.

Dezember 2017 in Köln Primiz

Die Kirche schenkt den neu in Dienst Genom­me­nen diese beson­de­re Erst­lings­mes­se, damit sie gleich­sam den Gläu­bi­gen die Freude mit­tei­len über die Arbeit im Weinberg des Herrn. Nach der Mess­fei­er wird unter Hand­auf­le­gung jedem Gläu­bi­gen ein beson­de­rer Segen zuge­eig­net, und ein kleines Andachts­bild erinnert an dies beson­de­re Ereignis. Meines liegt nun in meinem Chor­ge­bet, dem Anti­pho­na­le unserer Bru­der­schaft, und wird dort ein­ge­legt bleiben, solange ich hieraus bete. Noch in vielen Jahren und Jahr­zehn­ten kann ich es dann zwischen meine Finger nehmen und bin wieder hier, an diesem Tag und in dieser Kapelle.

Dezember 2017 in Köln Primiz

Festlich war auch das Bei­sam­men­sein im Anschluss in der schönen, großen Runde, die unseren Regio­nal­kon­vent berei­chert hat aus Ost und Süd. Ebenso die Komplet, die ab jetzt wieder bis zur vor­öster­li­chen Fasten­zeit durch das Alma Redemp­to­ris Mater beschlos­sen wird. Diese Antiphon medi­tiert das weih­nacht­li­che Fest­ge­heim­nis, die gna­den­rei­che Flei­sch­wer­dung unseres Herrn und Erlösers in der Krippe, und wird Maria als seiner Mutter zuge­sun­gen: „Während die Natur darüber nur staunt, hast Du Deinen heiligen Schöpfer geboren.“

Gebe Gott uns eine geseg­ne­te Advents­zeit, dass wir alle an dem Ende, das der letzte Anfang ist, erfüllt finden, was wir in der Messe von Herzen beten: Mara­natha — Ja, komm, Herr Jesus!

Primiz Dezember 2017 Köln